Neue Produktionsstätte von Giegold Recycling

RadovanSladok und Heinz Giegold

Giegold Recycling meldet die übernahme einer Maschinenfabrik in der Slowakei. Karl Heinz Giegold und Radovan Sladok besiegeln die Zusammenarbeit. Gefertigt werden mobile Brecheranlagen bis zu 50t Gewicht. Sowohl Prall- als auch Backenbrecher sind im Sortiment. Alle Anlagen sind ab sofort auf Wunsch auch mit Hybridantrieb erhältich.

Seit mehr als 40 Jahren ist Heinz Giegold im Bereich der Baumaschinenindustrie tätig. Alles begann mit seiner Tätigkeit bei Poclain Frankreich. Dort war er 25 Jahre erfolgreich für den Vertrieb von Grossgeräten ab 40t zuständig. Auch die mehrjährige Mitarbeit an einem Pilotprojekt zur Aufbereitung und Wiederverwertung von Hochofenschlacke war sehr lehrreich.


Grosse Erfahrung ermöglicht Erfolg

1996 gründete Heinz Giegold dann sein eigenes Unternehmen und spezialisierte sich auf den An- und Verkauf von Brech- und Siebanlagen. Seine umfangreichen Kontakte führten 2002 zur übernahme des INSTA-Werkes in Rathenow. Hier war es ihm möglich, bei der Produktion von Brech- Siebanlagen seine jahrelangen Erfahrungen einfliessen zu lassen. Es entstanden kundenspezifische Anlagen, die sich auch heute noch grosser Beliebtheit erfreuen.


Konkurrenzlose raupenmobile Brecher und mehr

2018 erfolgte die übernahme einer Produktionsstätte für Aufbereitungsanlagen in der Slowakei. Gemeinsam mit Herrn Sladok werden einfache und kompakte raupenmobile Brecher produziert. Das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis macht sie konkurrenzlos. Auf Anfrage werden auch Turmschwenkbänder, Aufbereitungsanlagen für Kies bzw. Bauschuttsortieranlagen etc. gefertigt. Giegold hat mit den Jahren ein umfangreiches Vertriebsnetz aufgebaut. Vertriebsstätten befinden sich u.a. in Omsk (Sibirien), Kroatien, Damaskus (Syrien) und der Schweiz.

Raupenmobil Brech- Siebanlagen
Datenschutz   Disclaimer   Impressum